Mitmachen

Ehrenamtliches Engagement ist eine Chance für jeden Einzelnen, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen. Ehrenamtliches Engagement ist nicht nur Hilfe für andere, sondern bedeutet auch persönliche Weiterentwicklung und Bereicherung.

Derzeit gibt es im Landkreis Freudenstadt 8 Hospizgruppen, die sich der Aufgabe der Begleitung von Schwerkranken, Angehörigen und Trauernden stellen. Die Gruppen bestehen jeweils aus 10 bis 20 engagierten Männern und Frauen, die sich dafür einsetzen Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt zu begleiten.

Jeder an der Hospizarbeit Interessierte wird mit einem „Grundkurs Hospiz“ auf seine zukünftigen Einsätze vorbereitet. Die 40 Unterrichtsstunden, die am Oberlinhaus in Freudenstadt angeboten werden, beinhalten folgende Schwerpunkte:

  • Fachwissen über die letzte Lebensphase des Menschen
  • persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Endlichkeit, Sterben, Tod , Trauer
  • Bedürfnisse sterbender Menschen und deren Angehörige,
  • Inhalte und Anliegen der ehrenamtlichen Hospizarbeit

Darüber hinaus bietet jede Hospizgruppe interne, aber auch gruppenübergreifende Fortbildungen an. Einmal pro Jahr findet ein Hospiztag statt, an dem sich alle 8 Gruppen zu einem gemeinsamen Fortbildungsthema und zum Erfahrungsaustausch treffen.

Wenn Sie sich für ein ehrenamtliches Engagement in einer ambulanten Hospizgruppe entscheiden, können Sie sich gerne bei den jeweiligen Trägern der Hospizgruppen über unseren Dienst informieren.